World Thinking Day 2017

Möchtest du Pfadfinder werden, solltest du dir unbedingt den 22. Februar in deinem Kalender notieren. Seit 1926 wird an diesem Tag der World Thinking Day gefeiert. Für gewöhnlich treffen sich die meisten Pfadfindergemeinschaften an diesem Tag und sammeln Geld für karitative Zwecke. Der World Thinking Day ist speziell für die World Association of Girl Guides and Girl Scouts ein besonderer Tag. Aber nicht nur die Girl Guides und Girl Scouts feiern diesen Tag, auch viele andere Pfadfinderverbände tun es ihnen gleich.

Hintergrund des World Thinking Day

Wie dir der Titel sicher schon verraten hat, wird an diesem Tag jeder, nicht nur die Pfadfinder, zum Nachdenken und Gedenken angeregt. Es geht nicht nur um Sir Baden-Powell und seine Ehefrau Olave, sondern auch um Freundschaften, aber auch Probleme und Benachteiligungen, die vor allem Mädchen und Frauen in aller Welt heute noch haben.

Es began im Jahr 1926 bei einer Konferenz unter der Leitung von Olave Baden-Powell, in der es um die Girl Guides und Girl Scouts in aller Welt ging. Alle Teilnehmer riefen dazu auf, sich gegenseitig zu unterstützen und zu achten und führten aus diesem Grund am 22 Februar den Thinking Day ein. Das Datum kommt aber nicht von ungefähr, den Sir Robert Baden-Powell und seine Ehefrau Olave Baden-Powell hatten beide am 22ten Februar Geburtstag.

1932 dann, wurde auf einer weiteren Konferenz in Polen darauf hingewiesen, dass es doch an Geburtstagen typischer Weise Geschenke gibt und es ja eigentlich eine Gute Idee wäre, wenn alle Pfadfinderinnen an diesem Tag Spenden für die Organisation sammeln würden. Um diese Idee zu verbreiten, schrieb Olave Baden-Powell noch im selben Jahr einen Brief an alle Pfadfinderinnen, mit der Bitte, dass alle Pfadfinderinnen mit einem Penny die Girl Guides und Girl Scouts unterstützen sollen.

Um den globalen Aspekt zu unterstreichen, wurde der Name 1999 von Thinking Day auf World Thinking Day geändert. Unter diesem Namen wird der Tag noch bis heute gefeiert.

Aktivitäten am World Thinking Day

Jedes Jahr findet der Gedenktag unter einem anderen Motto statt. Dieses wird von der World Association of Girl Guides and Girl Scouts sorgfältig ausgesucht. 2005 war das Thema beispielsweise „Think about Food“, 2016 wiederum „Connect“.

Genauso wichtig wie die Themen sind die Aktivitäten am World Thinking Day. Dieser Tag ist dafür da, dass man sich mit anderen Pfadfinderinnen und Pfadfindern zusammentut, Missstände auf der ganzen Welt anspricht und publik macht. Ganz gleich ob in sozialen Netzwerken, der örtlichen Zeitung oder einfach in der Schule oder am Arbeitsplatz. Darüber hinaus bietet der Tag die Möglichkeit, Geld für karitative Zwecke zu sammeln und anschließend zu spenden.

Das Thema im Jahr 2017

Der World Thinking Day findet 2017 unter dem Motto „Grow“ statt. Wie du vielleicht weißt, bedeutet „Grow“ wachsen. Das kann natürlich auf die Pfadfindergemeinschaft angewendet werden. Vielleicht nutzt du den Tag, um andere Jungen und Mädchen für die Pfadfinderei zu begeistern. Zum anderen spielt das Thema „Grow“ aber auch in der Natur eine große Rolle. Warum nutzt du nicht den Tag und pflanzt einen Baum? Wahrscheinlich hast du das noch nie gemacht und es dürfte eine tolle Erfahrung für dich werden. Wir sind uns sicher,  dass dich dieser Baum und sein Wachstum immer an den World Thinking Day 2017 erinnern wird.

Viele Anregungen rund um den World Think Day findest du auch hier:

Postkartenaktion:

http://www.thinkingday.de/

Thinking Day Penny:

http://www.thinkingday.de/info_thinking_day.html

Allgemein:

https://www.wagggs.org/en/what-we-do/world-thinking-day/ (engl.)

http://www.girlscouts.org/en/about-girl-scouts/global/world-thinking-day.html (engl.)


Anzeige*


Titelbild – © ulkas – fotolia.com