Was ist eigentlich das Pfadfindergesetz?

Wie du sicherlich bereits weißt, hat Sir Robert Baden-Powell bis heute einen sehr großen Einfluss auf die Pfadfindergemeinschaft. Er hat nicht nur die Pfadfinderei ins Leben gerufen und diese tolle Gemeinschaft gegründet, sondern auch das Grundgerüst dafür geschaffen. Darunter fällt auch das Pfadfindergesetz. Natürlich wurde die Ursprungsversion von Sir Robert Baden-Powell von den einzelnen Pfadfinderverbänden auf der ganzen Welt weiter entwickelt, jedoch bleiben sie in dem Kern ihrer Aussage gleich.

Worum geht es im Pfadfindergesetz?

Im Jahr 1909 entstand die erste Auflage des Pfadfindergesetzes unter Sir Robert Baden-Powell. Das Gesetz umfasste 10 Punkte. Natürlich denkt man bei Gesetzen zu allererst an strikte Vorschriften. Doch das Pfadfindergesetz ist vielmehr eine Leitlinie für jeden einzelnen Pfadfinder. Es soll die Gemeinschaft stärken und sichern, dass alle Pfadfinder nach den gleichen Leitlinien leben und agieren.

In der Fassung von Sir Robert Baden-Powell ging es um die Ehre und Treue jedes einzelnen Pfadfinders. Darüber hinaus wurde in dem Gesetz aber auch der Umgang eines Pfadfinders mit anderen Menschen, Tieren und Pflanzen thematisiert. Denn als Pfadfinder ist man höflich, hilfsbewusst und respektvoll im Umgang mit seinen Mitmenschen. Das gleiche gilt natürlich auch für Tiere und deine Umwelt.

Der Respekt gegenüber deinen Eltern und deines Pfadfinderleiters steht ebenfalls im Fokus dieser Leitlinien. Selbstverständlich solltest du immer all deinen Mitmenschen mit Respekt gegenübertreten.

Aber auch in schweren Situationen, wenn es einmal nicht einfach ist, sollst du dein Lächeln nicht verlieren. Den ein weiterer Punkt sagt, dass du immer versuchen sollst, fröhlich zu bleiben, auch wenn du einmal mit einer schwierigen Situation konfrontiert bist.

Wie du merkst, geht es nicht nur einfach um ein Gesetz, es geht um viel mehr.

Was bedeutet das Pfadfindergesetz für dich?

Was bedeutet also solch ein Gesetz für dich? Sir Robert Baden-Powell beziehungsweise die Pfadfindergemeinschaft möchte dich mithilfe des Gesetzes nicht zwingen, wie du handeln musst, sondern vielmehr aufzeigen, welche Werte du als Pfadfinder hast und nach welchen Werten du dein Pfadfinderleben gestalten kannst.

Wir sind uns sicher, als Pfadfinder wirst du diese Punkte schnell verinnerlichen und jeden Tag auf ein Neues versuchen, danach zu leben. Diese Leitlinien werden dir nicht nur als Pfadfinder weiterhelfen, sondern dich dein ganzes Leben begleiten und prägen.

Orginal Fassung des Pfadfindergesetzes von Sir Robert Baden-Powell

  1. A SCOUT’S HONOUR IS TO BE TRUSTED.
  2. A SCOUT IS LOYAL.
  3. A SCOUT’S DUTY IS TO BE USEFUL AND TO HELP OTHERS.
  4. A SCOUT IS A FRIEND TO ALL.
  5. A SCOUT IS COURTEOUS.
  6. A SCOUT IS A FRIEND TO ANIMALS.
  7. A SCOUT OBEYS ORDERS.
  8. A SCOUT SMILES AND WHISTLES UNDER ALL DIFFICULTIES.
  9. A SCOUT IS THRIFTY.
  10. A SCOUT IS CLEAN IN THOUGHT, WORD AND DEED.

Quelle: http://www.gutenberg.org – Young Knights of the Empire : Their Code, and Further Scout Yarns

Anzeige*


Titelbild – © tomertu