Waldläuferzeichen: Die geheime Sprache des Waldes

Du bist Pfadfinder oder hast die Absicht, es noch zu werden. Dann steht fest, dass du viel in der Natur unterwegs sein und dabei oftmals auch fremdes Terrain erkunden wirst. Nicht immer in der ganzen Gruppe, sondern auch allein oder als kleiner Trupp. Als richtiger Pfadfinder versuchst du natürlich nicht mit einem Smartphone über GPS den richtigen Weg zu finden, sondern greifst auf andere Methoden zurück. Neben dem dir bekannten Kompass, gibt es noch viele weitere Methoden sich in der Natur zurecht zu finden.

Eine ganz besondere Methode sind die Waldläuferzeichen

Man kann sagen, die Zeichen sind eine Art geheime Sprache innerhalb der Pfadfindergemeinschaft. Diese Zeichen sind zum Teil weltweit in der Pfadfinderbewegung bekannt. Darüber hinaus kann aber jede Gruppe eigene Zeichen entwickeln, um untereinander in Kontakt zu bleiben oder sich Hilfestellung zu geben. Auch bei der beliebten Haik (Pfadfinderlauf) kommen diese Zeichen zum Einsatz. Sie sollen dann den Verfolgern den Weg weisen, oder sie auch mal in die Irre leiten.

Waldläuferzeichen, dass Handy der Natur

Was bedeuten die Waldläuferzeichen?

Viele der Zeichen erklären sich durch ihre Symbolkraft selbst. Diese sind dann sehr anschaulich und überall auf der Welt von Pfadfindern in allen Sprachen zu deuten. Das ist besonders wichtig, wenn man in fremder Umgebung vielleicht auf der Suche nach Trinkwasser ist. Ein aus Ästen gelegter Pfeil zeigt zum Beispiel die Richtung, in die der Erbauer des Zeichens die anderen schicken möchte. Manchmal ist aber auch Vorsicht geboten. Schon eine kleine Veränderung der Waldläuferzeichen kann die Anweisung vollständig verändern. Kannst du erst einmal die Zeichen deuten, wirst du schnell merken, dass sie dir beim Weg durch die Natur Vieles erleichtern werden.

Wo und wie finde ich die Waldläuferzeichen?

Waldläuferzeichen befinden sich auf Wegen, an Bäumen oder eben da, wo sie von den anderen gesehen werden sollen. Als Material werden Äste, Steine, Sägespäne oder Ähnliches verwendet. Auch ein Stück Kreide kann da sehr hilfreich sein. Vielleicht hast du bei deinen Streifzügen schon das ein oder andere Waldläuferzeichen gesehen und dich gefragt, was das wohl für ein Ding ist. Jetzt weißt du es. Bei diesen Zeichen handelt es sich um die geheime Sprache der Pfadfinder und Waldläufern.


Anzeige*


Titelbild – © candy1812 – fotolia.com